Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung
des Portals „www.marigold-line.de“

    • 1.

    • Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen
        • 1.1

        • Die LAKSHMI GRACE GmbH (nachfolgend „LAKSHMI GRACE“) betreibt unter der Domain www.marigold-line.de (nachfolgend „Portal“) eine Plattform, deren Dienste, die Zurverfügungstellung von Informationen und sonstige Dienstleistungen über multimediale Kommunikationswege wie Internet und Telefonie abrufbar sind. Ferner bietet das Portal Kontaktmöglichkeiten zu Beratern, die den Kunden (nachfolgend „Kunde“) allgemeine Lebensberatung, spirituelle Unterstützung sowie weitere esoterische Leistungen und spezialisierte Beratungsleistungen anbieten.
        • 1.2

        • Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) sind Bestandteil der jeweils zwischen LAKSHMI GRACE und dem Kunden („Kunde“) geschlossenen Verträge („Leistungsverträge“) über die von LAKSHMI GRACE zu erbringenden Dienstleistungen („vertragliche Leistungen“).
        • 1.3

        • Diese AGB gelten für den gesamten Geschäftsverkehr zwischen dem Kunden und LAKSHMI GRACE, insbesondere werden alle über das Portal angebotenen Leistungen ausschließlich auf Grundlage dieser AGB erbracht, und zwar unabhängig davon, ob der Kunde sich vorher registriert bzw. über welche Kommunikationswege der Kunde die Leistungen von LAKSHMI GRACE in Anspruch nimmt. Die vorliegenden AGB gelten auch für alle zukünftigen Geschäfte zwischen LAKSHMI GRACE und dem Kunden, ohne dass es eines erneuten Hinweises auf die AGB bedarf.
        • 1.4

        • Unmittelbar nach der Registrierung erhalten registrierte Kunden eine Ausfertigung dieser AGB per Email an die im Rahmen des Registrierungsvorgangs angegebene Email Adresse zugesandt. Darüber hinaus können die AGB jederzeit auf marigold-line.de abgerufen, ausgedruckt oder gespeichert werden.
        • 1.5

        • Die Rechte und Pflichten der jeweiligen Parteien, insbesondere der jeweilige Leistungsumfang, werden vorrangig durch die jeweils mit dem Kunden geschlossenen Leistungsverträge bestimmt. Soweit in den Leistungsverträgen nichts Abweichendes geregelt ist, gelten die nachfolgenden Vorschriften.
        • 1.6

        • Änderungen und Ergänzungen dieser AGB oder eines auf ihrer Basis geschlossenen Vertrags oder Einzelauftrags erfolgen ausschließlich durch die Geschäftsführung von LAKSHMI GRACE. Mündliche Vereinbarungen oder Erklärungen anderer Personen sind nur wirksam, wenn sie schriftlich von der Geschäftsführung von LAKSHMI GRACE bestätigt werden.
        1.7

      • Diese AGB sind in ihrer jeweils gültigen Fassung auf der unter Ziffer 1 genannten Internetseite abrufbar. LAKSHMI GRACE ist jederzeit zur Änderung dieser AGB berechtigt. LAKSHMI GRACE wird den Kunden über eine Änderung unverzüglich auf elektronischem Wege informieren. Der Kunde kann dann den geänderten AGB per Email oder schriftlich an die unter Ziffer 15 genannte E-Mail-Adresse bzw. Anschrift widersprechen. Sofern der Kunde nicht innerhalb von 4 (vier) Wochen ab Erhalt der Information mit den geänderten AGB widerspricht, finden die geänderten AGB auf die auf ihrer Basis geschlossenen Verträge Anwendung. Im Falle des Widerspruchs ist LAKSHMI GRACE zur außerordentlichen Kündigung des Vertrages gemäß Ziffer 2 dieser AGB berechtigt. Bereits erteilte Aufträge werden im Falle des Widerspruchs auf der Grundlage der bei Beauftragung gültigen AGB ausgeführt.

2.

    • Vertragsschluss und Registrierung
        • 2.1

        • Durch die Inanspruchnahme der auf dem Portal angebotenen (Beratungs-)Leistungen ebenso wie durch eine erfolgreiche Registrierung kommt ein Vertrag über die Nutzung des Portals zwischen LAKSHMI GRACE und dem Kunden zustande, der dem Kunden den Zugang zum Portal ermöglicht (nachfolgend „Nutzungsvertrag“). Die Inanspruchnahme weiterer Leistungen bedarf eines Einzelvertragsschlusses gemäß Ziffer 6 dieser AGB.

      2.2

        • LAKSHMI GRACE bietet dem Kunden über das Portal kostenfreie sowie vergütungspflichtige Leistungen an.

      2.3

        • Durch eine Registrierung erhält der Kunde zudem die Möglichkeit, weitere Leistungen oder Leistungen zu besonderen Konditionen in Anspruch zu nehmen. Die Registrierung ist kostenfrei und muss online über das zu diesem Zweck zur Verfügung gestellte Registrierungsformular erfolgen.

      2.4

        • Minderjährigen Personen ist eine Registrierung untersagt.

      2.5

        • Nach Angabe aller erfragten Daten sowie Erklärung des Einverständnisses zu den Datenschutzbestimmungen durch den Kunden werden die Daten von LAKSHMI GRACE auf Vollständigkeit und Plausibilität überprüft. Sind die Angaben aus Sicht von LAKSHMI GRACE korrekt und bestehen aus Sicht von LAKSHMI GRACE keine sonstigen Bedenken, schaltet LAKSHMI GRACE den Zugang frei.

      2.6

      • Auf eine Registrierung durch LAKSHMI GRACE besteht kein Anspruch. LAKSHMI GRACE ist berechtigt, Teilnahmeanträge ohne Angabe von Gründen zurückzuweisen.

3.

    • Verantwortung für die Zugangsdaten
        • 3.1

        • Im Verlauf der Registrierung wird der Kunde gebeten, eine gültige Email-Adresse als Benutzernamen und ein Passwort (nachfolgend „Zugangsdaten“) sowie weitere Daten, insbesondere Kontaktdaten sowie gesetzliche Pflichtangaben (nachfolgend zusammen „Kontaktdaten“) sowie sonstige geschäftlichen Daten anzugeben.

      3.2

        • Die Kontaktdaten und sonstigen Angaben müssen vollständig und korrekt angegeben werden.

      3.3

        • Die Zugangsdaten ermöglichen es dem Kunden, kostenpflichtige Dienste, insbesondere Beratungsdienste, in Anspruch zu nehmen.

      3.4

      • Der Kunde stellt sicher, dass die Zugangsdaten Dritten nicht zugänglich werden und haftet für alle unter den Benutzerdaten vorgenommenen Bestellungen und sonstigen Aktivitäten. Soweit der Kunde Kenntnis davon erlangt, dass Dritte die Zugangsdaten missbräuchlich benutzen, ist er verpflichtet, LAKSHMI GRACE dies unverzüglich per E-Mail oder schriftlich an die unter Ziffer 15 genannte E-Mail-Adresse bzw. Anschrift mitzuteilen.

4.

  • Aktualisierung der Kundendaten

Der Kunde ist verpflichtet, die Kontaktdaten stets aktuell zu halten und, sofern während der Dauer seiner Teilnahme eine Änderung der Kontaktdaten eintritt, diese unverzüglich auf dem Portal in seinen persönlichen Einstellungen zu korrigieren, oder, sollte dies aus technischen Gründen nicht möglich sein, LAKSHMI GRACE die geänderten Kontaktdaten unverzüglich per E-Mail oder schriftlich an die unter Ziffer 15 genannte E-Mail-Adresse bzw. Anschrift mitzuteilen.

    • 5.

    • Beratungsleistungen und Leistungsumfang
        • 5.1

        • Dem Kunden werden auf dem Portal unterschiedliche Beratungs- und sonstige Dienstleistungen, teilweise gegen Entgelt, via Telefon, Email und, soweit verfügbar, Chat, Zoom Skype etc. angeboten.

      5.2

        • Aufgrund des Nutzungsvertrags für das Portal erhält der Kunde Zugang zum Portal und den dort jeweils angebotenen kostenfreien und vergütungspflichtigen Leistungen.

      5.3

        • LAKSHMI GRACE übernimmt ferner die Vermittlung des technischen Kontakts zu den auf dem Portal verfügbaren Beratern. Der Kunde ist für seine technische und faktische Erreichbarkeit (bei Rückrufterminen) verantwortlich. LAKSHMI GRACE übernimmt ferner auch die Abrechnung der vergütungspflichtigen Leistungen und Einziehung der hierauf entfallenden Entgelte.

      5.4

        • Soweit der Kunde kostenpflichtige Leistungen wählt, entstehen Kosten für jede einzelne in Anspruch genommene Beratung. Auf die Kostenpflicht ebenso wie auf die Höhe der Kosten für die jeweilige Beratung wird der Kunde auf dem Portal und vor Inanspruchnahme einer Leistung oder Beratung ausdrücklich hingewiesen.

      5.5

        • Der Kunde wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Beratungs- und sonstigen Dienstleistungen der auf dem Portal verfügbaren Berater keinen objektiv nachweislichen Erkenntnissen der Wissenschaft, sondern ggfs. lediglich einer inneren Überzeugung, einem entsprechenden Glauben oder einer nicht rational nachvollziehbaren Neigung des Kunden und des Beraters folgen. Die Geeignetheit und Tauglichkeit der Beratungsleistungen zur Erreichung eines vom Kunden gewünschten Erfolgs sind daher objektiv nicht nachweisbar. Bei den Beratungsleistungen handelt es sich lediglich um Empfehlungen der Berater, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit, objektive Nachvollziehbarkeit oder Richtigkeit erheben.

      5.6

        • Alle auf dem Portal verfügbaren Berater sind von LAKSHMI GRACE sorgfältig, unter Berücksichtigung der in Ziff. 5.2 aufgeführten Kriterien, ausgewählt, um eine gleichbleibend hohe Qualität der Beratungsleistungen zu ermöglichen. Alle Berater sind auf das Datengeheimnis verpflichtet sowie darauf, einen Missbrauch und die Ausnutzung von schwierigen Lebenslagen des Kunden zu verhindern oder diesen entgegenzuwirken.

      5.7

        • Die von den Beratern erteilten Auskünfte und Ratschläge sind weder dazu geeignet noch bestimmt, professionellen Rat von Angehörigen bestimmter Berufsgruppen zu ersetzen. Den Beratern ist es daher insbesondere untersagt, rechtliche, medizinische, psychologische oder steuerliche Beratungsleistungen anzubieten oder solche Ratschläge zu erteilen.

      5.8

        • Der Kunde ist ausdrücklich damit einverstanden, dass der jeweilige Berater berechtigt ist, Inhalte des mit dem Kunden geführten Gesprächs gegenüber LAKSHMI GRACE zu offenbaren, sofern diese strafrechtlich relevante Themen oder schwerwiegende (psychische) Krankheiten oder Suizidgedanken betreffen. LAKSHMI GRACE wird in diesem Fall nach Prüfung entscheiden, direkt mit dem jeweiligen Kunden in Kontakt zu treten und behält sich vor, entsprechende Inhalte gegebenenfalls an die zuständigen Behörden oder für LAKSHMI GRACE tätige, ausgebildete Psychologen / Therapeuten weiterzugeben, die bei Bedarf entsprechende Schritte einleiten werden.

      5.9

        • Von LAKSHMI GRACE herausgegebene oder veröffentlichte Prospekte sowie Werbeaussagen, insbesondere auch auf dem Portal, sowie die darin enthaltenen Angaben werden nur dann Gegenstand der geschlossenen Verträge, wenn sie ausdrücklich in den Vertrag einbezogen oder schriftlich als verbindlich anerkannt worden sind.

      5.10

        • LAKSHMI GRACE behält sich vor, vom Kunden erteilte Aufträge nicht auszuführen, sofern die Inhalte gegen gesetzliche Vorgaben, behördliche Verbote, Rechte Dritter, die guten Sitten oder gegen diese AGB verstoßen („Unzulässige Inhalte“).

      5.11

      • LAKSHMI GRACE wird sich bemühen, eine möglichst weitgehende Verfügbarkeit des Portals zu ermöglichen; LAKSHMI GRACE übernimmt jedoch keine Haftung für eine fortwährende Verfügbarkeit des Portals.

6.

    • Einzelaufträge
        • 6.1

        • Mit jeder Inanspruchnahme eines kostenpflichtigen Beratungsdienstes geht der Kunde ein weiteres, von dem kostenlosen Nutzungsvertrag separates Vertragsverhältnis ein. Das Vertragsverhältnis kommt bei einer Beratung per Telefon oder Chat mit dem Herstellen einer direkten Verbindung zu dem jeweiligen, von dem Kunden ausgewählten Berater, im Fall der Kontaktaufnahme via Email mit Lesen der Email des Kunden durch den Berater; hierdurch nimmt der Berater im Auftrag von LAKSHMI GRACE das Angebot des Kunden zum Abschluss eines Beratungsvertrags an.

      6.2

        • Der Kunde kann alternativ auch einen Rückruftermin gegen gesonderte Vergütung online vereinbaren. Hierbei handelt es sich um die Vereinbarung eines Termins mit dem von dem Kunden jeweils ausgewählten Berater über das von dem Kunden ausgewählte Medium (Telefon, Email oder Chat) zu einem bestimmten Zeitpunkt über eine bestimmte Dauer zu einem bestimmten Festpreis („Rückruftermin“). Bei der Buchung des Rückruftermins erklärt der Kunde nach Auswahl des Beraters sowie des Termins durch Anklicken der entsprechenden Systemschaltfläche verbindlich, den Rückruftermin (nachfolgend „Einzelauftrag“) zu den jeweiligen Konditionen (Termin, Dauer, Preis) bestellen zu wollen.

      6.3

      • Ein Vertrag zwischen LAKSHMI GRACE und dem Kunden über den Rückruftermin kommt mit Bestätigung des Termins durch LAKSHMI GRACE zustande. LAKSHMI GRACE ist berechtigt, das in der Bestellung liegende Vertragsangebot zum Abschluss eines Einzelauftrags innerhalb von 24 Stunden nach Eingang bei LAKSHMI GRACE anzunehmen. Die Annahme kann entweder durch eine in Form einer Bestätigungs-Email versandte Auftragsbestätigung oder konkludent durch Erbringung der Beratungsleistungen (des Rückruftermins) an den Kunden erklärt werden. Maßgebend für den Inhalt des Vertrages sind die Auftragsbestätigung und diese AGB.

7.

    • Widerrufsrecht für Verbraucher
        • 7.1

        • Ist der Kunde Verbraucher (§ 13 BGB), steht ihm ein Widerrufsrecht gem. den auf dem Portal veröffentlichten Bedingungen zu.

      7.2

        • Sofern der Kunde eine Beratung über eine einzelne von ihm hergestellte Telefon- oder Internetverbindung in Anspruch nimmt, steht ihm gemäß § 312 Abs. 2 Nr. 11 BGB hinsichtlich dieser Beratung kein Widerrufsrecht zu.

      7.3

        • Ein Widerrufsrecht steht dem Kunden ferner gem. § 355 Abs. 4 BGB auch nicht zu, wenn er – insbesondere bei Aufladung eines Prepaid-Guthabens – seine ausdrückliche Zustimmung dahingehend erklärt, dass die LAKSHMI GRACE GmbH mit der Erbringung der Dienstleistung bereits vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt und bestätigt, dass er Kenntnis davon hat, dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch die LAKSHMI GRACE GmbH verliert. Eine Rückerstattung eines etwa verbliebenen Guthabens kommt nur insoweit in Betracht, als dieses nicht bereits aufgebraucht ist, bzw. der Kunde entsprechende Beratungsleistungen von LAKSHMI GRACE in Anspruch genommen hat.

      7.4

      • Ein etwaiger Anspruch auf Rückerstattung eines nicht verbrauchten Guthabens verjährt in 12 Monaten ab Einzahlung; nach Ablauf dieser Frist verliert der Kunde den Anspruch auf Rückerstattung

8.

    • Entgelte und Rechnungsstellung
        • 8.1

        • Soweit Preise und sonstige Entgelte nicht individuell vereinbart werden, gelten die von LAKSHMI GRACE auf dem Portal veröffentlichten Preise abhängig von der jeweiligen Beratungsleistung sowie dem jeweils gewählten Medium sowie Berater und der Laufzeit.

      8.2

        • Zahlungen können wahlweise im Zuge der Inanspruchnahme einer Beratung über die monatliche Rechnung des Telefonanbieters des Kunden im Auftrag von LAKSHMI GRACE oder im Wege der Aufladung des jeweiligen Kundenkontos erfolgen.

      8.3

        • Im Fall der Nutzung der von LAKSHMI GRACE zur Verfügung gestellten Mehrwert-Rufnummern für die Kontaktaufnahme zu dem vom Kunden jeweils ausgewählten Berater erfolgt die Zahlung zu den jeweils ausgewiesenen Preisen; die Abrechnung erfolgt im Minutentakt. Vor Inanspruchnahme der Beratungsleistung erfolgt jeweils eine entsprechende Ansage.

      8.4

        • Alternativ kann der Kunde ein Guthaben auf ein virtuelles Kundenkonto durch Vorkasse-Zahlungen leisten. Zahlungen können per PayPal, SEPA-Lastschrift, Sofort-Überweisung oder eine von LAKSHMI GRACE akzeptierte Kreditkarte erfolgen. Anfallende Beratungsentgelte werden durch LAKSHMI GRACE während einer Beratung in Echtzeit von dem virtuellen Kundenkonto abgebucht, bis das Guthaben aufgebraucht ist. Bei Aufbrauchen des Guthabens wird die Verbindung mit dem Berater bzw. die Beratung automatisch beendet. Die Rückzahlung eines etwa bestehenden Guthabens erfolgt jederzeit auf gesonderte Anforderung des Kunden auf demselben Weg wie die Zahlung erfolgt ist.

      8.5

        • Für etwaige im Zuge der Kundenwerbung – durch LAKSHMI GRACE auf freiwilliger Basis – kostenlos gewährte Startguthaben, Extrabonusse, Guthaben aus Sonderaktionen sowie nicht in Anspruch genommene Gratisgespräche erfolgt keine Rückerstattung oder Auszahlung.

      8.6

        • Soweit nichts Gegenteiliges vereinbart ist, verstehen sich alle Preise und Entgelte als Brutto-Preise inkl. der im Zeitpunkt der jeweiligen Leistungserbringung geltenden Umsatzsteuer; diese wird in der am Tage der Rechnungsstellung gültigen Höhe in der Rechnung gesondert ausgewiesen.

      8.7

        • Entgelte sind mit Erbringung der Beratungsleistung sofort zur Zahlung fällig. Nach Ablauf einer Frist von 14 Tagen kommt der Kunde, ohne dass es einer gesonderten Mahnung durch LAKSHMI GRACE bedarf, in Zahlungsverzug.

      8.8

        • Im Falle des Verzugs ist LAKSHMI GRACE berechtigt, von dem Kunden Mahngebühren in Höhe von EUR 4,00 pro Mahnung sowie Verzugszinsen zu verlangen. Der Verzugszinssatz beträgt fünf (5) Prozentpunkte p.a. über dem jeweiligen Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank. Dem Kunden ist der Nachweis gestattet, dass LAKSHMI GRACE ein niedrigerer oder gar kein Schaden entstanden ist.

      8.9

      • Ergeben sich hinsichtlich der Bonität des Kunden bei oder nach Abschluss eines Einzelauftrags begründete Zweifel, insbesondere, wenn gegen ihn Pfändungen oder sonstige Zwangsvollstreckungsmaßnahmen laufen oder ein Insolvenzverfahren eröffnet oder die Eröffnung mangels Masse abgelehnt wird, kann LAKSHMI GRACE die Erfüllung des Einzelauftrags von einer Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung des Kunden abhängig machen oder von dem Einzelauftrag zurücktreten.

9.

    • Vertragsbeginn und -beendigung
        • 9.1

        • Beide Vertragsparteien können den Nutzungsvertrag jederzeit mit einer Frist von drei Monaten zum Ende eines Vertragsjahres ohne Angabe von Gründen kündigen. Die Kündigung kann schriftlich oder per E-Mail gegenüber der jeweils anderen Vertragspartei erklärt werden.

      9.2

        • Das Recht zur außerordentlichen fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund, der LAKSHMI GRACE zur fristlosen Kündigung berechtigt, liegt insbesondere dann vor, wenn der Kunde gesetzliche Vorschriften oder Rechte Dritter verletzt.

      9.3

        • Mit Wirksamwerden der Kündigung endet der Nutzungsvertrag und der Kunde darf seinen Zugang nach vollständiger Erbringung der Serviceleistungen im Rahmen der Einzelaufträge nicht mehr nutzen. LAKSHMI GRACE behält sich vor, die Zugangsdaten mit Ablauf der Restlaufzeit zu sperren.

      9.4

      • LAKSHMI GRACE ist berechtigt, mit Ablauf von 6 Monaten nach Ablauf der Restlaufzeit und etwaiger gesetzlicher Vorhaltefristen sämtliche im Rahmen Ihrer Teilnahme entstandenen Daten unwiederbringlich zu löschen.

10.

  • Haftung
      • 10.1

      • LAKSHMI GRACE haftet in Fällen des Vorsatzes und der groben Fahrlässigkeit, sowie bei einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit nach den gesetzlichen Bestimmungen.

    10.2

      • Bei leichter Fahrlässigkeit haftet LAKSHMI GRACE für Sach- und Vermögensschäden nur bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Vertragsdurchführung überhaupt erst ermöglichen, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährden und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf. Der Schadensersatzanspruch für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, wenn nicht einer der in Ziffer 1 aufgeführten Ausnahmefälle vorliegt.

    10.3

      • Die Haftung von LAKSHMI GRACE aufgrund des Produkthaftungsgesetzes oder wegen Arglist, Fehlens einer zugesicherten Eigenschaft oder einer Garantieübernahme bleibt von den vorstehenden Haftungsbeschränkungen unberührt.

    10.4

    • Keine der Parteien haftet bei Ereignissen höherer Gewalt – wie z.B. Krieg, Bürgerunruhen, Naturgewalten oder Feuer, Blitzschlag, Sabotage, Terroranschläge, Flugzeugabstürze auf Rechenzentrumsflächen in denen das Portal betrieben wird, Epidemien, Quarantäne, Maßnahmen der Regierung, Streik, Aussperrung o.ä. für Verspätungen oder Nichterfüllung seiner vertraglichen Verpflichtungen. Ausgenommen hiervon sind Zahlungsverpflichtungen.

Als Fälle höherer Gewalt sind auch Angriffe auf Rechnersysteme von außen anzusehen, die nach dem Stand der Technik nicht mit technisch und wirtschaftlich vertretbarem Aufwand abgewehrt werden können und die das betroffene Rechnersystem funktional nicht nur unerheblich beeinträchtigen.

    11.

  • Datenschutz

Zu den Qualitätsansprüchen von LAKSHMI GRACE gehört es, verantwortungsbewusst mit den persönlichen Daten des Kunden (nachfolgend „personenbezogene Daten“) umzugehen. LAKSHMI GRACE wird personenbezogene Daten des Kunden vertraulich sowie entsprechend den Bestimmungen des geltenden Datenschutzrechts sowie der Datenschutzbestimmungen behandeln.

    12.

  • Hyperlinks

Das Portal kann Hyperlinks auf Webseiten Dritter enthalten. LAKSHMI GRACE übernimmt für die Inhalte dieser Webseiten weder eine Verantwortung noch macht LAKSHMI GRACE sich diese Webseiten und ihre Inhalte zu eigen, da LAKSHMI GRACE die verlinkten Informationen nicht kontrolliert und für die dort bereit gehaltenen Inhalte und Informationen auch nicht verantwortlich ist. Deren Nutzung erfolgt auf eigenes Risiko des Kunden.

    • 13.

    • Schutz der Inhalte, Inhalte Dritter
        • 13.1

        • Die auf dem Portal verfügbaren Inhalte, Marken oder Kennzeichen sind geschützt durch das Urheberrecht oder sonstige Schutzrechte und stehen jeweils im Eigentum von LAKSHMI GRACE oder Dritter, insbesondere der auf dem Portal jeweils verfügbaren Berater, welche die jeweiligen Inhalte (nachfolgend „Drittinhalte“), Marken oder Kennzeichen zur Verfügung gestellt haben. Die Zusammenstellung der Drittinhalte als solche ist geschützt als Datenbank oder Datenbankwerk im Sinne der §§ 4 Abs. 2, 87a Abs. 1 UrhG.

      13.2

        • Der Kunde darf diese Drittinhalte lediglich gemäß diesen AGB sowie im auf dem Portal vorgegebenen Rahmen nutzen. Zusätzlich gelten die AGB der jeweiligen Anbieter (z.B. youtube) der Drittinhalte.

      13.3

        • LAKSHMI GRACE führt bei Drittinhalten keine Prüfung auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Rechtmäßigkeit durch und übernimmt daher keinerlei Verantwortung oder Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit, Rechtmäßigkeit und Aktualität der Drittinhalte. Dies gilt auch im Hinblick auf die Qualität der Drittinhalte und deren Eignung für einen bestimmten Zweck, und auch, soweit es sich um Drittinhalte auf verlinkten externen Webseiten handelt.

      13.4

      • Der Kunde überträgt LAKSHMI GRACE für die Dauer des Nutzungsvertrags alle Nutzungsrechte an etwa von ihm zur Verfügung gestellten Inhalten, Bewertungen oder Bildern, die zur Vertragserfüllung durch LAKSHMI GRACE erforderlich sind.

14.

    • Umfang der erlaubten Nutzung, Überwachung der Nutzungsaktivitäten
        • 14.1

        • Die Zugangsberechtigung beschränkt sich auf den Zugang zu dem Portal sowie auf die Inanspruchnahme der auf dem Portal jeweils verfügbaren Serviceleistungen im Rahmen der Regelungen dieser AGB.

      14.2

      • Soweit nicht in diesen AGB oder auf dem Portal eine weitergehende Nutzung ausdrücklich erlaubt oder auf dem Portal durch eine entsprechende Funktionalität (z.B. Download-Button) ermöglicht wird, ist es dem Kunden nicht gestattet,
    • die auf dem Portal verfügbaren Drittinhalte ganz oder teilweise zu bearbeiten, zu verändern, zu übersetzen, vorzuzeigen oder vorzuführen, zu veröffentlichen, auszustellen, herunterzuladen, zu vervielfältigen oder zu verbreiten,
    • Urhebervermerke, Logos und sonstige Kennzeichen oder Schutzvermerke der Drittinhalte zu entfernen oder zu verändern;
        • 14.3

        • Dem Kunden sind jegliche Aktivitäten auf bzw. im Zusammenhang mit dem Portal untersagt, die gegen geltendes Recht verstoßen, Rechte Dritter verletzen, gegen die Grundsätze des Jugendschutzes verstoßen oder die geeignet sind, den ordnungsgemäßen Betrieb des Portals zu beeinträchtigen oder die Systeme von LAKSHMI GRACE übermäßig belasten.

      14.4

        • Sollte dem Kunden eine illegale, missbräuchliche, vertragswidrige oder in sonstiger Weise unberechtigte Nutzung des Portals bekannt werden, so verpflichtet sich der Kunde, LAKSHMI GRACE unverzüglich hiervon schriftlich, per Email an die unter Ziffer 15 genannte E-Mail-Adresse in Kenntnis zu setzen.

      14.5

        • Für die Schaffung der zur vertragsgemäßen Inanspruchnahme der Leistungen von LAKSHMI GRACE notwendigen technischen Voraussetzungen ist der Kunde selbst verantwortlich. LAKSHMI GRACE schuldet dem Kunden keine diesbezügliche Beratung.

      14.6

      • LAKSHMI GRACE weist den Kunden darauf hin, dass seine Nutzungsaktivitäten im gesetzlich zulässigen Umfang überwacht werden können. Dies beinhaltet ggf. auch die Protokollierung von IP-Verbindungsdaten sowie anderen Verbindungsdetails sowie deren Auswertung, insbesondere bei dem konkreten Verdacht eines Verstoßes gegen diese AGB und/oder bei einem konkreten Verdacht auf das Vorliegen einer sonstigen rechtswidrigen Handlung oder Straftat.

15.

    • Form
        • 15.1

        • Sofern in diesen AGB nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben ist, sind sämtliche Erklärungen, die der Kunde im Rahmen der Teilnahme an dem Portal abgibt, auf elektronischem Wege oder mindestens in Textform abzugeben.

      15.2

      • Die E-Mail-Adresse von LAKSHMI GRACE lautet info@marigold-line.de. Die postalische Anschrift von LAKSHMI GRACE lautet Lakshmi Grace GmbH c/o Designoffices Frankfurt Westendcarree, Gervinusstrasse 17, 60322 Frankfurt am Main. Änderungen der Kontaktdaten bleiben vorbehalten. Im Fall einer solchen Änderung wird LAKSHMI GRACE den Kunden hierüber in Kenntnis setzen.

16.

  • Schlussbestimmungen
      • 16.1

      • Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein oder werden, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.

    16.2

      • Diese AGB unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Verweisungsnorm des internationalen Privatrechts.

    16.3

      • Ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus diesen AGB ergebenden Streitigkeiten ist, sofern es sich bei dem Nutzer um einen Kaufmann, um eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, Frankfurt am Main. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind. LAKSHMI GRACE behält sich jedoch vor, den Kunden an seinem allgemeinen Gerichtsstand zu verklagen.

    16.4

      • Keine Handlung von LAKSHMI GRACE, außer einer ausdrücklichen schriftlichen Verzichtserklärung, stellt einen Verzicht auf ein ihr aus dem Vertrag, diesen AGB oder dem Gesetz zustehendes Recht dar. Ein Verzug bei der Wahrnehmung von Rechten gilt ebenfalls nicht als Verzicht auf das betroffene Recht. Ein einmaliger Verzicht auf ein Recht gilt nicht als Verzicht auf dieses Recht bei einer anderen Angelegenheit.

    16.5

      • Die EU-Kommission stellt eine Online-Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, die Sie hier finden https://ec.europa.eu/consumers/odr/. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen. Zu einer Teilnahme an einem Schlichtungsverfahren sind wir gesetzlich nicht verpflichtet und bieten die Teilnahme an einem solchen Verfahren auch nicht an.

    16.6

    • Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser AGB berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.